VAMOCON - Modulares Schaltschranksystem VAMOCON Das modulare Schaltschranksystem Ausrüstbar mit aktivem Störlichtbogenschutz Freie Komponentenwahl der führenden Hersteller Für Niederspannungs-Hauptverteilungen von 630A bis 5'000A

VAMOCON: DAS modulare Schalt­schrank­system

Schalt­schrank­system für Nieder­spannungs-Haupt­verteilungen von 630A bis 5’000A

Mit über 10 Jahren Erfahrung und lang­jährig zufriedener Kund­schaft ist die Schibli Automatik ihr Partner für das Schalt­schrank­system VAMOCON.

Das VAMOCON Schalt­schrank­system, ermöglicht eine schnelle Planung, den flexiblen Aufbau und den sicheren Betrieb von Anlagen zur Energie­verteilung in der Industrie und Gebäude­technik.

Als grosses Allein­stellungs­merkmal gilt die Option, dass System mit einem aktiven Stör­licht­bogen­schutz auszurüsten sowie die Möglich­keit der freien Komponenten­wahl durch führende Her­steller.

Unabhängiges technisch innovatives System „Made in Germany“

Benötigt bis zu 30% weniger Kupfer bei Haupt­sammel­schienen und Kupplungs­feldern

Optimiert für Schalt­geräte von ABB, Schneider, Siemens, Hager, Jean Müller und Wöhner

13 unter­schied­liche Feld­typen für die optimale Umsetzung eines jeden Projektes

Höchste Kur­zschluss­festig­keit von 70 bis 150 kA Icw 1 sec

Aktiver Stör­licht­bogen­schutz­geprüft nach DIN EN 61439-2 Bei­blatt 1

Die Vorteile von VAMOCON

Freiheit bei der Wahl der Schalt­geräte

VAMOCON ist mit Komponenten aller führender Her­steller kombinier­bar und ge­prüft. Je nach Projekt oder Kunde können Sie selber ent­scheiden, welche Geräte Sie ein­setzen und was für die je­weilige An­wendung am sinn­vollsten ist. Ver­wenden Sie einfach die Schalt­geräte, welche der Kunde kennt oder be­vor­zugt. Sparen Sie zudem Kosten im Bereich Lager­haltung. Denn wenn Sie immer die gleichen Geräte ein­bauen und kombinieren können, brauchen Sie auch nicht die Komponenten sämt­licher Her­steller an Lager zu haben.

Von allem nur das Beste

VAMOCON wurde in Zusammen­arbeit mit Schalt­anlagen­her­stellern, Ingenieuren und End­an­wendern ent­wickelt. Als Exper­ten kennen sie die Anforde­rungen an ein modernes Schalt­schrank­system und haben diese bei der Ent­wicklung in den Mittel­punkt gestellt. Entstanden ist ein System, das bestehend Schalt­schränke punkto Indi­viduali­tät und Modu­lari­tät in den Schatten stellt.

Richtig schlank

Durch clevere Konstruktion und Anordnung des Kupferschienensystems wird Gewicht gespart und trotzdem bleibt die Stromtragfähigkeit erhalten. Die kompakte Bauweise von Verteilsammelschienen, Anbindungskits und Kupplungen sorgen für eine hervorragende Kurzschlussfestigkeit.

Weniger Material bedeutet auch weniger Kosten und Materialverbrauch. So ist das Vamocon System auch wirtschaftlich sowie ökologisch die richtige Wahl.

Perfekte Umgebung

Durch das Ver­meiden von unnötigen Quer­schottungen und Barrieren sowie durch die Nutzung des natür­lichen Kamin­effekts in der der VAMOCON Schalt­schrank­anlage wird eine optimale Durch­lüftung erreicht. Die Schalt­geräte erreichen so höchste Bemessungs­ströme, können exakt dimensio­niert werden und haben eine hervor­ragende Lebens­dauer.

Prüfungssicher

VAMOCON entspricht der aktuellen Norm für Nieder­spannungs-Schalt­geräte-Kombina­tionen IEC 61439. Entsprechend wurden Bau­art­nach­weise durch Prüfung mit den Schalt­geräten von ABB, Schneider Electric, Siemens, Efen, Jean Müller und Wöhner erbracht. Ausserdem gibt es Bau­art­nach­weise und/oder Prüfungen für tech­nische Lösungen wie Stör­licht­bogen­schutz und Über­spannungs­schutz. Mit der Weiter­ent­wicklung von VAMOCON werden diese laufend ergänzt.

Doppel-Steckmodule für Kompaktleistungsschalter und NH-Schaltleisten von 160A bis 630A

VAMOCON - Doppelsteckmodule

Die Doppelsteckmodule dienen für einen sicheren und flexiblen Aufbau der Energieverteilung auch nach zukünftig gültiger Norm DIN EN 61439-2 ED3.

Sie können mit angeschlossenem Kabel, im lastfreien Zustand ausgewechselt werden. Dies verkürzt die Ausschaltzeit des betroffenen Abgangs bei Umschaltungen oder Wartungsarbeiten deutlich.

Mittels integrierter Zwangsauslösung und dem ringsum fingersicheren Aufbau nach IPXXB, wird eine hohe Personensicherheit gewährleistet.

Die Vorteile

  • Herausnehmbares Teil nach DIN EN 61439-2 für hohe Bedienersicherheit
  • Einsetzen oder Entfernen nur im lastfreien Zustand durch integrierte Zwangsauslösung
  • Ringsum fingersicherer Aufbau mit IPXXB
  • Austausch der Module unter Spannung möglich
  • Kombinierbar mit JEAN MÜLLER SASILplus Schaltleisten

Aktiver Störlichtbogenschutz

Höchsten Schutz gegen einen auftretenden Störlichtbogen in der Anlage bieten aktive Störlichtbogenschutzsysteme. Wir verfügen auch hier über Erfahrung in der korrekten Planung und Ausführung eines aktiven Störlichtbogenschutzes.

Funktionsweise:
Die gesamte Anlage wird mittels Schutzwandlern in der Einspeisung sowie Lichtsensoren in jedem Feld überwacht. Beide Signale werden in einem Erfassungsgerät analysiert. Im Fall eines Störlichtbogens wird eine Kurzschliessereinheit angesteuert, die die Anlage 3-polig innerhalb von 2 bis 3 Millisekunden kurzschliesst. Der Störlichtbogen erlischt augenblicklich und der weiterhin anstehende Kurzschluss wird vom Einspeiseleistungsschalter abgeschaltet. Nach dem Austausch der Kurzschliessereinheit und Beseitigen der Störlichtbogenursache ist die Anlage innerhalb kurzer Zeit wieder voll funktionsfähig.

Fehlauslösesicherheit
Bei der Kurzschlussabschaltung eines Leistungsschalters kommt es zu austretenden Schaltlichtbögen, die zur ungewollten Auslösung des Schutzsystems führen können. Durch Prüfungen ist zu belegen, dass die Einbausituation des Leistungsschalters und Positionierung der Lichtsensoren nicht zu einer Fehlauslösung führen. (Anmerkung: Im Nationalen Vorwort zur DIN EN 61439-2 Beiblatt 1 wird der Nachweis der Fehlauslösesicherheit gegenüber Schaltlichtbögen lediglich EMPFOHLEN.)

Geprüft sind VAMOCON-Anlagen mit den Störlichtbogenschutzsystemen DEHNshort und ABB UFES nach den Anforderungen der Störlichtbogenklasse C, Personen- und Anlagenschutz mit eingeschränkter Betriebsfähigkeit (Kriterium 1 bis 7) mit folgenden Werten bei uneingeschränktem Zugang durch Laien:

Einbau Störlichtbogenschutzsystem DEHNshort

  • Ue bis 400V, Ipc arc 100 kA, Störlichtbogenlöschzeit < 3 ms
  • Nachweis der Fehlauslösesicherheit bei Verwendung von Punktsensoren im System VAMOCON erbracht
  • Ue bis 690V, Ipc arc 100 kA, Störlichtbogenlöschzeit < 3 ms
  • Kein Nachweis der Fehlauslösesicherheit

Einbau Störlichtbogenschutzsystem ABB UFES

  • Ue bis 690V, Ipc arc 100 kA, Störlichtbogenlöschzeit < 3ms
  • Kein Nachweis der Fehlauslösesicherheit
Menü